Wir gedenken…

Werner Römer

Gesellschaft Graf Waldersee

Gesellschaft Graf Waldersee
Werner Römer, geboren am 23. August 1933, hat uns für immer verlassen. Im Alter von 85 Jahren starb Werner am 16. April 2019 nach schwerer Krankheit. Das Unterrather Regiment nahm am 26. April 2019 Abschied von seinem Schützenkameraden und begleitete Ihn auf dem Stoffeler Friedhof zur letzten Ruhe.
Im Mai 1977 trat Werner in die Graf Waldersee Gesellschaft ein. Er war stets eine treibende Kraft, wenn es um die Belange der Kompanie ging.
In den 42 Jahren seiner Mitgliedschaft bekleidete er 15 Jahre lang das Amt des 1. Schriftführers. Drei Mal waren er und seine Lilo unser Königspaar. Bis zu seinem Tode begleitete er als unser dienstältester Fahnenoffizier die Vereinsfahne zu allen feierlichen und traurigen Anlässen.
2016, auf unserem Jubiläumskrönungsball zum 80-jährigen Bestehen, wurde Werner zum Ehrenmitglied unserer Gesellschaft ernannt und ein Jahr später, ehrten das Regiment und wir ihn für 40 Jahre Mitgliedschaft. Werner war eine Frohnatur und ein Schützenbruder mit Leib und Seele. Er war lange Jahre Protektor und Ehrenprotektor des Artillerie-Korps und deren passives Mitglied. Auch über die Grenzen Düsseldorfs hinaus war er aktives Mitglied im Schützenverein Nierswalde.
Wir trauern um einen Kameraden, der immer für die Kompanie da war und sich durch vorbildliches Pflichtbewusstsein und kameradschaftliches Verhalten auszeichnete.
Wir danken ihm für die lange Treue zu unserer Gesellschaft und werden ihm für alle Zeit ein ehrendes Gedenken bewahren.

Artillerie Korps
Nachruf zum Tode unseres Kameraden und Ehrenprotektors
Liebe Angehörige der Familie Römer, Freunde und Bekannte, liebe Lilo,
die Nachricht vom Tode unseres lieben Kameraden Werner Römer hat auch uns schmerzlich getroffen.
Wir wussten, dass sich sein Gesundheitszustand in den letzten Monaten verschlechterte und dass dieser Moment des Abschiedsnehmens eines Tages kommen musste. Schon seit einiger Zeit war es unserem Kameraden Werner nicht mehr möglich, aktiv in unserem Korps mitzuwirken. Nur noch sporadisch konnte er in den letzten Jahren am Vereinswesen teilnehmen. Wir hatten bis zuletzt die große Hoffnung, dass er sich von den Folgen seiner schweren Krankheit erholen würde.
Es fällt mir schwer, hier Worte des Gedenkens und des Abschiedes von unserem und mir geschätzten Ehrenprotektor Werner Römer zu finden. Zum einen, da mich sein Tod; wie uns alle sehr berührt, einmal aber auch, weil man wohl mit Worten sein Wirken und sein Werken in seinem von ihm geliebten Artillerie Korps nicht annähernd genug würdigen kann.
Werner Römer hat seine Kräfte für die Graf Waldersee aber auch für das Artillerie Korps eingesetzt. Er war 42 Jahre Mitglied seiner Gesellschaft, der Graf Waldersee und der Schützenbruderschaft Düsseldorf-Unterrath.
Im Jahr 1982 ist Werner als einer der Ersten passiven Mitglieder zur Artillerie gestoßen und wurde bereits 1987 aufgrund seiner hervorragenden Unterstützung des Korps zum Ehrenmitglied ernannt. Seit 1997 unterstützte Werner Römer das Artillerie Korps als Protektor und wurde 2011 zum Ehrenprotektor erhoben. Aber mehr noch als die Titel war Werner unser Kamerad. Dies stand bei ihm immer im Vordergrund.
In unseren Reihen war er ein „Macher“, einer von uns und mitten unter uns. Er war pflichtbewusst in dem Sinne, dass Treue, Beständigkeit und Tatkraft zu seinen Prinzipen gehörten. „Miteinander und füreinander“, das war sein Motto.
Mit seinem liebenswerten Wesen ist er uns schnell ans Herz gewachsen. Überall packte er mit an und füllte das Ehrenamt mit ganzer Person und großer Leidenschaft aus. Ein Mensch, der anderen Menschen viel Gutes tat und Freude bereitete.
Wir sind froh und können uns glücklich schätzen, in unseren Reihen diesen wunderbaren Menschen gehabt zu haben und viele glückliche, schöne und frohe Stunden mit ihm erlebt zu haben. Diese Erinnerungen werden bleiben und wollen wir in uns tragen und sie können auch nicht durch den Tod ausgelöscht werden.
Nichts anderes fällt uns im Leben so schwer wie das endgültige Abschiednehmen von einem Menschen, den wir kennen und schätzen gelernt haben, mit dem wir ein Stück des Lebens gemeinsam gegangen sind, dem wir uns persönlich verbunden fühlten.
Und so geht wieder einer den Weg, den wir alle einmal gehen müssen.
Ernest Hemingway sagte: „Nur wenige Menschen sind wirklich lebendig und die, die es sind, sterben nie“.
Es zählt nicht, dass sie nicht mehr da sind. Niemand den man wirklich liebt, ist jemals tot. Gestorben ja, aber nicht tot in unseren Gedanken und Erinnerungen. Wir alle verlieren einen liebenswerten Menschen, doch die Lücke, die Werner Römer für immer in unseren Reihen hinterlässt, wird bleiben.
Unser besonderes Mitgefühl gilt seiner Familie, insbesondere seiner Frau Lilo. Ihnen sagen wir Dank dafür, dass sie ihren Mann, Vater und Opa entbehren mussten, wenn er für seinen Verein unterwegs war. Wir werden ihn schmerzlich vermissen, aber sein Andenken in Ehren halten und seiner stets mit Respekt und aufrichtiger Anerkennung verbunden fühlen.
Lieber Werner, ruhe in Frieden!
Die Kameraden*innen des Artillerie Korps

Hans van der Fels

Gesellschaft Rheinische Jäger

Wir trauern um unser langjähriges aktives Mitglied Hans van der Fels, der am 28.06.2018 kurz nach seinem 85. Geburtstag verstarb.
Hans trat am 01.10.1961 in die Gesellschaft ein, der er bis zu seinem Tod treu blieb. Mit Ihm haben wir einen Kameraden verloren, der immer freundlich, hilfsbereit und zuverlässig war. Hans gelang es zusammen mit seinem Friedchen drei Mal die Kompaniekönigswürde der Gesellschaft zu erringen, erstmals im Jahr 1973, dann 1983 und nochmalig im Jahr 2013
Von der Bruderschaft erhielt Hans 2004 den Verdienstorden für sein Engagement innerhalb des Regimentes so wie auch in der Gesellschaft. Im Jahr 2011 bekam Hans die Urkunde zum Ehrenmitglied der Bruderschaft überreicht.
Die Kameraden und Kameradinnen werden Dich schmerzlich vermissen, haben wir doch in den langen Jahren viele schöne Stunden zusammen verbracht.
Die Gesellschaft wird Hans immer in Erinnerung behalten, sowie sein Andenken in Ehren halten und ihn nicht vergessen.

Um die Seite www.unterrahter-schuetzen.de optimal zu betreiben und fortlaufend zu verbessern, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhältst du in der Datenschutzerklärung. Datenschutzerklärung